Guido Weggenmann

Abseits der Straße

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr

Guido Weggenmann
Auf Palette, 2014
Palette, Spanngurt, Stahl, Lack 120×80×100 cm

Foto: Leonie Felle

Es sind die zumeist konkreten, kommunikativen Elemente, welche der Künstler Guido Weggenmann alltäglichen Gegenständen entnimmt und zum Ausgangspunkt seiner künstlerischen Praxis macht. Der Kunstverein Wolfenbüttel zeigt die erste Einzelausstellung im norddeutschen Raum des gebürtigen Berliners (geb. 1980, lebt und arbeitet in Kempten). Der gelernte Holz- und Steinbildhauer schafft großformatige, materialreiche Skulpturen, die auf recht spielerische, humorvolle Art auch als Kommentar zum aktuellen politischen Geschehen gelesen werden können – ohne sich darauf zu beschränken oder explizit darauf zu verweisen. Die Direktheit und punktuelle Setzung seiner ›Bilder‹ ist nämlich mit Vorsicht zu genießen. Hinter ihrer scheinbaren Eingängigkeit öffnen sich verschiedene Erzählstränge; Bezüge zur Literatur, zu geschichtlichen Strukturen, zu emotional besetzen Räumen, zur absurden Tragik, die unser alltägliches Leben begleitet.

Eröffnung
Sonntag, 28. April 2019, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht