Julian Behm und Jonas Habrich

The problem of being romantic

reichsstraße 1
38300 wolfenbüttel
mi. bis fr. 16–18 uhr
sa. und so. 11–13 uhr



»Am Anfang steht die Frage danach, wie nah wir aneinander rücken können, wie wir uns doch abgrenzend behaupten, während wir Übergänge unkenntlich, fließend oder verschwommen machen.« Julian Behm (geb. 1990 in Wesel) und Jonas Habrich (geb. 1992 in Mönchengladbach) verstehen sich nicht als Künstlerduo, haben jedoch in den letzten Jahren mehrfach–neben ihrer eigenständigen Praxis–gemeinsame Ausstellungskonzepte entwickelt. Form, Raumwirkung und Komposition werden in ihrer gemeinsamen Praxis zum Gestaltungsspielraum für räumliche Psychogramme. So trifft die bildhauerische Abstraktion einzelner architektonischer und bautechnischer Elemente von Jonas Habrich auf tagebuchartige Zeichnungen von Julian Behm. Es sind thematische Schnittstellen und Parallelen, im ständigen Austausch miteinander die in eine Art kollaborative Autorschaft münden: es geht nicht darum zu erkennen, wer, welche Arbeiten gemacht hat. Es geht um das Prinzip der Verbindung, um das Verhältnis zueinander.

Eröffnung
Dienstag, 12. November 2019, 11:30 Uhr

Zur Jahresübersicht